Tierliebe … bedingungslos

In dieser Woche wurde Pamuk bei uns abgegeben. Pamuk ist ein sechs Monate altes Kaninchenmädchen.
Bis hierher ist an dieser Geschichte noch nichts besonderes, aber wir möchten Euch erzählen, wie es zu dieser Abgabe kam – denn wir hatten eine Gänsehaut bei diesem Erlebnis.
Eltern wollten ihrem 11jährigen Sohn eine Freude machen. Sie ließen sich in einem Zoogeschäft beraten und kauften schließlich Pamuk samt handelsüblichen Käfig, Futter etc.
Natürlich freute sich der Sohn über sein tolles Geschenk und kümmerte sich auch fürsorglich um Pamuk. 
Obwohl er sich viel mit seinem Kaninchen befasste und Pamuk auch frei im Zimmer laufen durfte, fiel ihm auf, dass sie am Käfig nagte, wenn sie dort drin saß.
Er fühlte einfach, dass das nicht gut war, und hat angefangen, sich über Kaninchenhaltung zu informieren. Schon bald stellte er fest, dass er seinem geliebten Kaninchen nicht das bieten konnte, was es braucht, um zufrieden zu sein. Ohne das Wissen seiner Eltern nahm er Kontakt zu uns auf, um zu hinterfragen, ob er die richtigen Schlüsse zog. Er wusste schon, dass Kaninchen Artgenossen brauchen, bedürfnisgerecht beschäftigt werden müssen und am besten in einem großen Gartengehege leben, wo sie buddeln und ihren Bewegungsdrang ausleben können. Wir konnten ihn nur bekräftigen und ihm sagen, dass wir das toll finden, dass er sich so viele Gedanken, um das Wohlergehen seiner Pamuk macht.
Einen Tag später kam er wieder zu uns – mit seinen Eltern und mit Pamuk und bat uns, dass wir uns darum kümmern, dass Pamuk ein Leben führen kann, dass ihren Bedürfnissen gerecht wird.
Ein 11jähriger Junge hat geschafft, was so viele nicht schaffen – er hat die Bedürfnisse seines Tieres über die eigenen gestellt … aus purer Tierliebe.
Wir können gar nicht in Worte fassen, wie sehr uns das berührt hat.
Sehr wohl in Worte fassen können wir unseren Unmut und unser Unverständnis, dass noch immer Kaninchen in Fachgeschäften (!) zu solchen Bedingungen verkauft werden. 
Wir werden unser Versprechen halten und Pamuk ein artgerechtes Zuhause suchen.

Quelle: https://www.facebook.com/moers.tierheim/

 

 

Über Mato

Über mich gibt es nicht viel zu sagen, wenn ihr was bestimmtes wissen wollt, Fragt mich doch :-)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Neueste
Älteste Meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments
Barbara Schnubel

Wenn es nur mehr Menschen mit soviel Herz und Hirn wie dieser kleine Junge geben würde…

  • Du möchtest wissen was es neues gibt?
    Dann Abonniere doch meinen Newsletter.
    Ich verspreche euch, das ich euer Postfach nicht zumülle.