ElfesWorld Thailand

Elisabeth Feigl gründete und führt noch heute das Tierasyl ElfesWorld Thailand, in dem inzwischen 670 Tiere leben, die von den Straßen Koh Samuis oder dem illegalen Hundefleischhandel gerettet wurden.

Elfe (ELisabeth FEigl – Elfe entstand aus den ersten beiden Buchstaben des Vor- und Nachnamens) machte im Jahr 2000 auf ihrer Reise nach Australien einen Zwischenstopp auf Koh Samui, um dort 2 Monate zu verbringen. In Australien wollte sie dauerhaft leben und als Fremdsprachenkorrespondentin arbeiten.

Sie fand auf Koh Samui Gelegenheitsjobs und nahm den ersten Hund bei sich auf: Madam. Madam legte quasi den Grundstein für die Auffangstation Elfes World Thailand, in dem heute so viele gerettete Hunde leben dürfen. Auch Madam lebt heute noch in Elfes World. (Madam ist am 23.02.2018 im Alter von 17 Jahren gestorben)

Es wurden mehr und mehr Notfälle, die Elfe bei sich aufnahm. Sie pachtete ein Stück Land im Südwesten der Insel und gründete die Auffangstation ElfesWorld Thailand für Hunde und Katzen in Not. Bis 2005 konnte sie die Tiere noch mit privaten Mitteln versorgen.

Sie kam in Kontakt mit anderen Tierschützern und mit Hilfe einiger Unterstützer wurde in 2007 ein Verein gegründet, der sie fortan unterstützte.

Im Jahr 2013 wurde dieser Verein leider wegen Krankheit aufgelöst, seither ist Elfes World Thailand wieder ein privat organisiertes und geführtes Tierasyl.

Link zur Homepage: ElfesWorld Thailand

 

 

Über Mato

Über mich gibt es nicht viel zu sagen, wenn ihr was bestimmtes wissen wollt, Fragt mich doch :-)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments