• Mato macht Urlaub vom:

    09.09. - 30.09.2021


    Liebe Grüße Mato

Alle Lauchgewächse enthalten für Katzen belastende Schwefelverbindungen.

Junge und unerfahrene Miezen sind besonders gefährdet, versehentlich giftiges zu verzehren, verwechseln es häufig mit Katzengras. Schnittlauch schon in einer kleinen Menge (ab 15gr pro Kg Körpergewicht) ist nicht nur giftig für Katzen, sondern kann schon tödlich enden.

Die Aufnahme reizt zunächst die Magenschleimhaut, danach destabilisieren sich die roten Blutkörperchen. Hier kommt es zu einem Riss der Hülle und das darin enthaltene Hämoglobin wird abgebaut, wodurch die Mieze anschließend unter Anämie (Blutarmut) leidet, begleitet vom Herzrasen.

Entgegen vieler Behauptungen erholt sich die Katze nach dem Verzehr von Schnittlauch nur langsam. Ihr Körper braucht rund 3-4 Monate, um das verlorene Hämoglobin neu zu bilden. Das möglicherweise geschädigte Knochenmark verlangsamt die Genesung oder macht es schlimmsten Falls sogar unmöglich.

Also meine Bitte an alle (nichtwissenden) Katzenhalter:

Würzgewächse wie Schnittlauch, Bärlauch, Zwiebelgewächse wie auch Knoblauch für Katzen unerreichbar aufbewahren.

 

 

Über Mato

Über mich gibt es nicht viel zu sagen, wenn ihr was bestimmtes wissen wollt, Fragt mich doch :-)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments