270 trächtige Jungkühe auf dem Weg nach Marokko

Da das Ministerium für Landwirtschaft keine Beschwerde gegen das Urteil vom Verwaltungsgericht Oldenburg beim Oberverwaltungsgericht einlegen wollte, wurde heute vom Veterinäramt des LK Aurich die Transporterlaubnis für die 270 trächtigen Jungkühe nach Marokko ausgestellt.
Zwei unserer AktivistInnen haben vor der Tiersammelstelle VOST in Aurich Schirum die Verladung der Tiere und den Abtransport von sechs Tiertransportern beobachtet. Seit kurz nach 12:00 Uhr heute Mittag sind die Tiere auf dem Weg, zunächst Richtung des Umschlagshafens in Spanien. Ob alle Transporter nach Spanien fahren, können wir nicht beurteilen, es waren auch auch Wagen aus den Niederlanden und dem Emsland dabei.
Wir können die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Oldenburg nicht nachvollziehen. Es gibt inzwischen genügend Dokumentationen von Tierschutzorganisationen und Journalisten darüber, wie es den Tieren bei Langstreckentransporten ergeht und wie grausam die betäubungslosen Tötungen sind, die ja letztendlich alle Tiere betreffen, die nach Marokko und viele andere Drittländer gebracht werden. 

Da fahren sie dahin.

Der bayrische Umweltminister Kolbe hat eine Liste mit 18 Hochrisikostaaten erstellt, für die in Bayern aus tierschutzrechtlichen Bedenken keine Transportgenehmigungen ausgestellt werden. Da stellen wir uns natürlich die Frage, warum hat der Landkreis Aurich für diese Länder KEINE tierschutzrechtlichen Bedenken?!!

Für Geld geht einfach alles …. Geld ist Macht ….. Tierleid ??? Wen interessierts …. immer müssen die Ärmsten der Armen bezahlen und in diesem Fall mit Leid, Ängsten, Schmerzen und letztendlich mit ihrem grausigen Tod …. sie werden geschlagen und getreten …. man hängt sie bei vollem Bewusstsein an den Haken, man schneidet ihnen Ihnen die Kehle durch und lässt sie jämmerlich ausbluten …. der Tod tritt nach einer gefühlten Ewigkeit durch Ersticken am eigenen Blut ein. Alle Verantwortlichen wissen ganz genau was da abgeht und trotzdem entscheiden sie gegen die Tiere …. Hauptsache die Moneten stimmen. Ekelhaft …. einfach nur ekelhaft solchen Qualen stimmen deutsche Gerichte, Politiker und natürlich die Bauern und Bauernverbände zu. Sie alle stellen sich auf die Stufe mittelalterlichen Gepflogenheiten. ihrer bezahlenden Kunden … Hauptsache der Rubel rollt ….und das Tierleid ? Wen interessiert es? ….

Kann man vor einer solchen politischen Führung und vor solchen Gerichten noch Achtung haben?! NEIN, ganz sicher nicht ….. ich kann ihnen nur noch sagen: „SCHÄMT EUCH

Gefunden bei Facebook von Erika P.

 

 

Über Mato

Über mich gibt es nicht viel zu sagen, wenn ihr was bestimmtes wissen wollt, Fragt mich doch :-)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments